Junge Sprachwissenschaft e. V.

W3.CSS

Ausgebucht!

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Es gibt aber eine Warteliste, für die ihr euch eintragen könnt. Sollten Plätze frei werden, können Personen von der Warteliste nachrücken. Bei sehr großem Interesse, werden wir uns bemühen einen zweiten Termin anzubieten.

Webdesign und Science Communication

Lena Ackermann (Baby & Child Research Center, Nijmegen, NL)

25. + 26.02.2022

Workshopsprache: Deutsch

Fake News, Corona-Pandemie, Klimawandel - die Entwicklungen der letzten Jahre zeigen eindrücklich, wie wichtig Wissenschaftskommunikation ist. Eine der Aufgaben von Wissenschaftler*innen ist es, Forschungsergebnisse für verschiedene Zielgruppen verständlich und zugänglich zu machen. Doch wie funktioniert effektive Wissenschaftskommunikation? Im ersten Teil des Workshops schauen wir uns am Beispiel der Linguistik verschiedene Formate der Wissenschaftskommunikation an, von Blogs und Podcasts bis zu Wissenschaftsfestivals. Gemeinsam erarbeiten wir, was gute Wissenschaftskommunikation ausmacht.

Im zweiten Teil des Workshops bauen wir unsere eigene Webseite. Keine Sorge, Vorkenntnisse in Webdesign oder HTML sind nicht erforderlich! Wofür brauche ich eine eigene Webseite? Viele Wissenschaftler*innen sind befristet angestellt. Endet der Arbeitsvertrag, verschwindet unter Umständen auch das Profil von der Instituts-Webseite. Auf einer eigenen Webseite hingegen kann man Veröffentlichungen, Lebenslauf und Kontaktdaten dauerhaft verfügbar und auffindbar machen. Auch für Tagungen, Vereine und einzelne Projekte ist eine eigene Webseite hilfreich.

Zurück zur Workshopübersicht